Das war unser ZAV.

Danke München, Neuss & Berlin -

Es waren unvergessliche 7 Vorstellungen.

Fotos: Julia Windischbauer


Absolventenvorspiel

WANN

6.11.18 um 18 Uhr

7.11.18 um 20 Uhr

8.11.18 um 15:30 Uhr & 20 Uhr

 

WO

Probebühne2 der Münchner Kammerspiele //

Treffpunkt vor Kammer2 der Münchner Kammerspiele

 

EINTRITT FREI

Anmeldung erforderlich unter 089 / 23337083

oder andrea.mueller[at]muenchen.de

Fotos: Julia Windischbauer


Absolventenfotos

Unsere Absolventenvorspiele am

6.11. // 18 Uhr

7.11. & 8.11. // 20 Uhr auf der Probebühne2 der Münchner Kammerspiele

 

12.11. // 10 Uhr - 11:50 Uhr auf der Probebühne2 der Münchner Kammerspiele

14.11. // 15:20 Uhr - 17:10 Uhr im RLT Neuss

16.11. // 10 Uhr - 11:50 Uhr auf der oberen Bühne der HfS Ernst Busch, Berlin

 

Fotos: Federico Pedrotti


Wir verabschieden uns in die wohlverdienten Sommerferien! 
Hinter uns liegt ein anstrengendes, aber auch wundervolles 3. Studienjahr. 
Wir blicken zurück auf 4 öffentliche Monolog-/Szenenzeigen in Kammer3 und auf den Probebühnen der Kammerspiele, auf 5 schöne Vorstellungen mit dem Live-Hörspiel "Der blaue Vogel" (geleitet von Frauke Poolman), unseren  "Einige Nachrichten an das All- Abend" (mentoriert von Christiane Pohle), auf unsere bisherigen 9 Vorstellungen von "Zeit zu lieben Zeit zu sterben" (Regie: Robert Lehniger), auf das Hohelied Salomo in der Herz-Jesu Kirche München (Einstudierung: Marcus Boshkow) & auf den emotionalen Liederabend von und mit Georgette Dee in Kammer2.
Wir blicken zurück auf zwei aufregende Gastspiele in Fürth und Graz und freuen uns über unseren Ensemblepreis beim Treffen deutschsprachiger Schauspielschulen. Zuletzt die Aufnahmen unseres Hörspiels im Tonstudio.
Danke für all die grandiosen Begegnungen und Erfahrungen, sowie den Gästen für Körperarbeit 
Caroline Finn, Chiang-Mei Wang, Ted Stoffer, Lucio Queiros de Oliveira und Ivan Vasconcellos (alles geplant von Johanna Richter - DANKE), bei denen wir wundervolle Workshops hatten, sowie bei Florian Kerber für die Filmworkshops!
Unsere Regiestudentin Jacqueline Reddington zeigte ihre erfolgreichen Arbeiten "If the Director Falters", sowie "Finnisch" und Moritz Hauthaler die ebenso wunderbaren Arbeiten "Macbeth" und "Das Schloss". 
Es ist also ganz schön viel passiert im letzten Jahr. Wir freuen uns auf das nächste Großprojekt
"Absolventenvorspiel" im November18! 
Kommt vorbei, wenn wir ein letztes Mal gemeinsam in den Kammerspielen auf der Bühne stehen!
Allen einen schönen und erholsamen Sommer.
Euer Abschlussjahrgang19 der Otto Falckenberg Schule

HERZENSLUST – WOHIN DIE FÜSSE TRAGEN …

EIN GESANGSWORKSHOP VON GEORGETTE DEE & HEINZ-PETER LANGE / 3. JAHRGANG SCHAUSPIEL DER OTTO FALCKENBERG SCHULE

Workshop

War der Mensch zuerst Wanderer oder Dörflebauer, Jäger und Sammler oder sesshaft? Wie ist es, frei durch die Welt zu streifen und wo es schön ist, zu bleiben, leben, lieben – weiter zu ziehen? Was ist das für ein Lebensgefühl, einfach im Jetzt zu sein, ohne Verpflichtungen und Zwänge? Erzählt werden Geschichten zum Thema „Zigeunerleben“, als Metapher für ein freies, ungebundenes Leben ohne Sorgen um Haus und Hof, Bausparverträge und Miete.

 

Mit: Marie-Joelle Blazejewski, Marie Domnig, Sina Dresp, Lennard Eger, Rosa Falkenhagen, Marcel Herrnsdorf, Tenzin Kolsch, Janus Torp, Niklas Wetzel, Klara Wördemann, Maria Wördemann // Künstlerische Leitung: Georgette Dee, am Klavier: Heinz-Peter Lange

 

FREITAG, 13.07.2018 // 19:30 Uhr // Kammer 2

 

Tickets & Infos


FINNISCH

VON MARTIN HECKMANNS, PROJEKT 3. JAHRGANG REGIE DER OTTO FALCKENBERG SCHULE

Inszenierung: Jacqueline Reddington

 

Ein Mann allein zu Hause. Er wartet auf Besuch. Ein Ringen mit seinen Sehnsüchten beginnt, eine Stunde zwischen gefühlvollem Verlangen und obsessivem Fetisch vergeht. Die phantastischen Weiten des Digitalen öffnen sich: Wünsche lassen sich im Internet maßgetreu erfüllen, Sehnsüchte werden sofort verwirklicht – oder nie gestillt.

Die Welt erscheint uns grenzenlos und stets verfügbar, solange die W-Lan Verbindung funktioniert. Aber hilft das, Einsamkeit zu mindern? Oder verstärkt die Allgegenwärtigkeit von Dienstleistungen und Inhalten die innere Leere nur?

Ein Abend zwischen leibhaftiger Realität und digitaler Täuschung.

 

Mit: Olaf Becker, Linda-Antonia Heue

Inszenierung:Jacqueline Reddington

Bühne: Louis Panizza

Kostüme: Ji Hyung Nam

Video: Saskia Pfeiffer, Leonard Schulz

Dramaturgie: Lüder Wilcke

Fotos: Federico Pedrotti


Ensemblepreis für                                               "zeit zu lieben zeit zu sterben"

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem Ensemblepreis beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender 2018 in Graz! Hinter uns liegt eine aufregende Woche voll spannender und inspirierender Begegnungen, Diskussionen und Eindrücke. Danke an die Jury und für die Begegnungen mit tollen künstlerischen Persönlichkeiten!


Die Blogger der BTT18 über unseren Abend

Eigenartig Einzigartig – Einige Nachrichten an das All

 

"Was passiert, wenn man den 3. Jahrgang Schauspiel der Otto Falckenberg Schule aus München auf die Theater Texte von Wolfram Lotz mit dem Titel „Einige Nachrichten an das All“ loslässt?

Es entsteht eine Art Theaterstück, das einem einen unvergesslichen Abend schenkt." [...]

 


Schön war es, am 15.06., bei den Bayerischen Theatertagen 2018 am Stadttheater Fürth.

Danke für die tolle Betreuung, danke an das gesamte Team und ein riesengroßes

Dankeschön an Christiane Pohle für die gemeinsame Reise mit dem Stück.

 

 

Zum Vergrößern auf Bild klicken.


Zum Vergrößern auf Bild klicken.
Zum Vergrößern auf Bild klicken.

 

Am 21.06. zeigen wir ein letztes Mal öffentlich Monologe.

20 Uhr // Kammer3 // freier Eintritt

 

 

Infos & Gratis Karten

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Federico Pedrotti

 


Ende Juni fahren wir zum

SCHAUSPIELSCHULTREFFEN 2018 nach GRAZ!

 

Wir spielen am 26.06.18 um 18 Uhr unsere diesjährige

Jahrgangsinszenierung "Zeit zu lieben Zeit zu sterben"

von Fritz Kater in einer gekürzten Version

(Regie: Robert Lehniger).

 

Anmeldung unter: organisation@schauspielschultreffen.de

 

 

Foto: Federico Pedrotti

                                                                                         Zum Vergrößern auf Bild klicken.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Federico Pedrotti

 

UNSER LETZTES SZENENZEIGEN IM 3. JAHR am

17.05. um 20 Uhr in Kammer3 der Münchner Kammerspiele

 

Mit:

 

Maria Wördemann

Klara Wördemann

Dozent: Christian Löber

 

Rosa Falkenhagen

Sina Dresp

Dozent: Miguel Abrantes Ostrowski

 

Niklas Wetzel

Tenzin Kolsch

Dozentin: Lisa Wagner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marie Domnig

Marcel Herrnsdorf

Dozent: Mathias Noack

 

Marie-Joelle Blazejewski

Lennard Eger

Dozent: Thomas Schmauser

 

Janus Torp

Rosa Falkenhagen

Dozentin: Katja Bürkle

 

Infos & Gratis Tickets



MORITZ HAUTHALER feiert am 3.05.18 Premiere mit seiner Inszenierung DAS SCHLOSS.

 

Das Schloss

nach einem Romanfragment von Franz Kafka

Münchner Kammerspiele, Kammer3

3.05.2018, 20 Uhr

 

WEITERE VORSTELLUNGEN 5.05. (20 Uhr), 6.05. (19 Uhr), 21.05. (20 Uhr)

 

Mit: Joscha Baltha, Anouk Elias, Julia Windischbauer, Dan Glazer

Bühne: Xaver Unterholzner

Kostüm: Henriette Müller

Dramaturgie: Laura Andreß

Video: Vanessa Ivan, Leo Schulz

Musik: Martin Baumgartner

Regieassistenz: Carlotta Huys

 

Foto: Federico Pedrotti                                                                                                   Zum Vergrößern auf Bild klicken.


Letzte Woche (20.04.18) hatten wir unsere Premiere von
"Zeit zu lieben Zeit zu sterben" und sagen allen DANKE, die diesen schönen Abend mit uns verbracht haben!
Diejenigen, die ihn verpasst haben, haben die nächste Chance am 7.05., 9.05.,10.05., 12.06., & 18.06. (weitere Termine folgen).
Kommt vorbei, jeweils um 20 Uhr in Kammer 3 der Münchner Kammerspiele.

Karten unter: https://www.muenchner-kammerspiele.de/…/zeit-zu-lieben-zeit… oder an der Abendkasse.

 

Regie: Robert Lehniger
Bühne und Kostüm: Kathrin Krumbein
Musik: Daniel Murena
Dramaturgie: Beret Evensen

 

Fotos: Federico Pedrotti

 

 

Zum Vergrößern auf Bilder klicken.


Die ersten Vorstellungstermine sind disponiert

 

In zwei Wochen, den 20.04.2018, feiern wir unsere Premiere von

"Zeit zu lieben Zeit zu sterben" in Kammer3 der Münchner Kammerspiele (Regie: Robert Lehniger).

Weitere Vorstellungstermine: 21.04., 7.05., 9.05. & 10.05. (Juni und Juli folgen).

 

Tickets und Infos

 

 

 


DIE PROBEN FÜR UNSERE JAHRGANGSINSZENIERUNG HABEN BEGONNEN 

 

"Zeit zu lieben, Zeit zu sterben" von Fritz Kater

Regie: Robert Lehniger

Premiere am 20. April 2018, 20 Uhr 

 

Vorn ist das Paradies man muss nur mehr davon verlangen.
Erster Sex, erster Rausch und der Himmel so weit - Fritz Kater erzählt vom Jungsein, von
der Liebe und dem Aufbruch ins Leben. Über drei eigenständige Teile spannt sich ein
Bogen aus Erinnerungsfetzen, filmischen Dialogen und atemlos dichter Prosa. Den
Hintergrund bildet der Mikrokosmos der ehemaligen DDR und doch ist die Geschichte
universell: Wenn der Horizont weit wird, die Perspektiven aber eng, braucht es Kraft und
Mut, die eigenen Träume nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Tickets und Infos



EINIGE NACHRICHTEN AN DAS ALL bei den Bayerischen Theatertagen in Fürth

 

Wir freuen uns sehr, mit unserer Eigenarbeit "Einige Nachrichten an das All", Mentoriert von Christiane Pohle, Nach Fürth zu den Bayerischen Theatertagen fahren zu dürfen!

 

15.06.2018

20 Uhr

Kulturforum Fürth, Große Halle

 

Trailer und Infos


Kritik zu unserem Live-Hörspiel "Der Blaue Vogel" // Zeitschrift "cult" Ausgabe Februar/März2018
Kritik zu unserem Live-Hörspiel "Der Blaue Vogel" // Zeitschrift "cult" Ausgabe Februar/März2018